Spruch der Woche

Kommentare 0

Erwarte nicht von Freunden, dass sie das für dich tun, was du selbst tun kannst. Quintus Ennius

Diese Haltung prägt sehr stark meine Tätigkeit als Psychotherapeutin. Denn auch in meinem Beruf gebe ich hauptsächlich Hilfe zur Selbsthilfe, dass heisst, ich bemühe mich, Menschen zu Skills zu verhelfen, die sie selbstbewusster, handlungsfähiger und meist auch mutiger machen.
Dabei sollte man auch als FreundIn unterstützend sein.
Jemandem Dinge abzunehmen, die er oder sie selbst machen können, wenngleich manchmal auch mit ein bisschen Mühe oder vorab nötiger Information, ist eine Form von Übergriffigkeit und hält die andere Person klein.
Ob dies bewusst oder unbewusst geschieht, ist in der Auswirkung gleichgültig.
Man selbst wird größer und der/die andere kleiner.

Daher in Zukunft bitte überlegen, bevor ihr helfend aktiv werdet: könnte der/die andere die Aufgabe selbst schaffen und dabei an Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein gewinnen?

gleichwertige Freunde

Schreibe eine Antwort